Es geht langsam wieder aufwärts!

Die 50 führenden Hotelgruppen in Deutschland haben zwei schwierige Krisenjahre gemeistert. Doch die Umsätze liegen noch deutlich unter dem Niveau von 2019 und neue Herausforderungen zeichnen sich ab.

Afbeelding
CP Park Eifel
Neuigkeiten

Es geht langsam wieder aufwärts!

Die 50 führenden Hotelgruppen in Deutschland haben zwei schwierige Krisenjahre gemeistert. Doch die Umsätze liegen noch deutlich unter dem Niveau von 2019 und neue Herausforderungen zeichnen sich ab.

Auch das zweite Pandemiejahr war für alle in der deutschen Hotellerie ein hartes Jahr. Die langen Schließungszeiten - die zweite Schließung endete erst im Mai 2021 - hinterließen erneut schwere Spuren. Die im ahgz-Ranking der führenden Hotelgruppen in Deutschland (Top 50) erfassten Hotelgruppen, mussten bereits im ersten Jahr der Covid 19 einen durchschnittlichen Umsatzrückgang von 57,6 % gegenüber 2019 hinnehmen. Im Jahr 2020 erzielen die Top 50 einen Gesamtumsatz inklusive Schätzungen von 4,6 Mrd. gegenüber einem Vor-Covid-Umsatz von 10,75 Mrd. im Jahr 2019. Im Jahr 2021 erwirtschaften die 50 umsatzstärksten Hotelgruppen einen Gesamtumsatz von 4,96 Mrd. (vgl. Seite 19: Die Umsatzentwicklung der Top 50 über die Jahre), was einer Steigerung von 5,1 % gegenüber dem Vorjahr entspricht.

Ein großer Sprung für Center Parcs
Center Parcs macht einen großen Sprung von Platz 24 im Jahr 2020 auf Platz 14 im Jahr 2021, mit einem Umsatzanstieg von 122,4 Mio. auf 134,9 Mio. Die Gruppe profitiert von einem starken Anstieg des Inlandstourismus. Wie stark die Gruppe davon profitiert, zeigt das ahgz-Ranking der Top 70 Markenhotels, in dem Center Parcs nicht nur mit seinem Center Parcs Bungalowpark Allgäu (Umsatz 2021: 48,8 Mio.) auf Platz 1 liegt, sondern mit allen sechs deutschen Parks auf den ersten 35 Plätzen.

Quelle: Pressespiegel vom 16.09.2022

Erstellt von

Bird
Center Parcs

Center Parcs